Hof Viehbrook: Gestern - Heute - Morgen




6. März 2020 | 11:22 | Geschrieben von Kirsten

KulturFlur: Neue Ausstellung „Fotografie trifft Poesie“

Ab dem 6.3.2020 gibt es eine neue Ausstellung im KulturFlur: Horst Detering stellt unter dem Motto „Fotografie trifft Poesie“ seine Fotografien in Kombination mit poetischen Texten aus.

Seit einigen Jahren gestattet ihm seine Zeit regelmäßig Gedankenausflüge zu unternehmen und diese, als eine Art von „Alltagspoesie“, zu Papier zu bringen bzw. als fotografische Aufnahme in unterschiedlichen Formen festzuhalten.                                                                                
Sein großes Interesse besteht darin, Fotografie und Poesie zu vereinen, wobei der Text nicht das abgebildete Foto illustriert, sondern Räume schafft für Interpretationen. Sein Bestreben ist, thematisch diese beiden Formen der Ausdrucksweise zusammen zu führen und somit das Eine durch das Andere zu intensivieren. Es sind seine Bilder und Worte, seine Fantasien und Empfindungen, mit denen er versucht, Gefühlen Ausdruck zu verleihen.                                                   

Mail: hcdetering@yahoo.de


4. März 2020 | 12:26 | Geschrieben von Kirsten

Impressionen von unseren Lämmern

Die kleinen Lämmer sind derzeit bei uns die schönsten Frühlingsboten. Bei der Versorgung der vielen verschiedenen Tiere arbeiten zwei Absolventen des Freiwillingen Ökologischen Jahres (FÖJ) in allen Bereichen mit. Unsere beiden FÖJler Ole und Paula kümmern sich auch um die niedlichen Lämmchen und ihre Mütter. Währenddessen hat Paula wunderschöne Fotoaufnahmen von den kleinen Lämmern gemacht. Diese möchten wir Euch gerne zeigen. Viel Spaß damit.


1. März 2020 | 12:50 | Geschrieben von Kirsten

Die ersten Lämmer sind geboren

Seit ein paar Tagen lammen unsere Schafe. Bereits fünf Skudden-Lämmer haben bisher das Licht der Welt entdeckt. Viele weitere werden noch folgen. Bei unseren Moorschnucken sind bisher noch keine Lämmer geboren, aber das geht mit Sicherheit auch bald los.
Beides Rassen zählen zu den alten, vom Aussterben bedrohten Haustierrassen, die auf der roten Liste stehen. Die Skudden sind sehr kleine Schafe und daher sind auch die Lämmer relativ klein, aber dafür auch wirklich sehr niedlich. Skudden gelten als wenig anspruchslos und sind sehr robust. Das merkt man auch den kleinen Lämmchen an. Sie trotzen Kälte, Nässe und Sturm. Aber damit sie es mit ihren Müttern schön und vor allen Dingen trocken haben, haben wir sie in einen Stall gebracht. Die Moorschnucken sind eine Rasse die sehr gut mit Feuchtigkeit umgehen kann. Das sagt schon der Name“Moorschnucke“ aus, denn eigentlich handelt es sich hierbei um die weiße hornlose Heidschnucke. Daher kommen sie mit diesen sehr extremen Niederschlägen auch sehr gut zurecht. Aber vielleicht „warten“ sie mit dem lammen jetzt einfach noch ein bißchen bis das Wetter trockener und frühlingshafter wird.


23. Februar 2020 | 9:00 | Geschrieben von Kirsten

Mit erweitertem Angebot und voller Kraft in die 20er Jahre!

Das Angebot auf dem Hof Viehrook hat sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich vergrößert und erweitert. Das Angebotsspektrum des Ländlichen-, Kultur-, Bildungs- und Erlebniszentrums umfasst mittlerweile 15 verschiedene Bereiche. Über 15 Arbeitsplätze sind auf dem Hof Viehbrook entstanden. Der Hof Viehbrook ist Ausbildungsbetrieb in der ländlichen Hauswirtschaft und Einsatzstelle für das Freiwillige Ökologische Jahr.  Einer der 15 Unternehmensbereiche auf dem Hof ist die hofeigene Gastronomie mit Cafe, Restaurant- und Veranstaltungsbetrieb. Dieser Bereich wird seit dem 1.2.2020 von Mel John Sussmann eigenverantwortlich geleitet.  Ergänzend dazu gibt es ein kleines Hofhotel mit drei Doppelzimmern und einer Ferienwohnung. Es gibt einen Hofladen, der nach den MarktTreff-Richtlinien geführt wird und indem hofeigene landwirtschaftliche Produkte angeboten werden. Die hofeigene Landwirtschaft bewirtschaftet 28 Hektar Land und beinhaltet zwei verschiedene Bereiche. Einmal die Nutztierhaltung mit Rindern, Schweinen und Schafen und den Bereich der landwirtschaftlichen Wildtierhaltung der „Rahe-Ranch“ mit Dam-, Rot- und Schwarzwild. Die landwirtschaftlichen Betriebe wurden zum 1.1.2020 auf die Bewirtschaftung nach ökologischen Richtlinien umgestellt. Direkt an den landwirtschaftlichen Bereich angegliedert sind die Bauernhofpädagogischen Angebote für Schulklassen und Kindergärten und verschiedene Betreuungsangebote, die im Bereich der Nachmittagsbetreuung von umliegenden Grundschulen angeboten werden. Zudem gibt es seit dem 1.8.2019 auf dem Hof einen Bauernhofkindergarten. Die Naturgruppe „Hofwichtel“ ist in Trägerschaft der KITAnatura Genossenschaft und wird von der Erzieherin Marie Manke geleitet und die Kinder werden von ihr und ihren zwei Kolleginnen betreut.
Ein weiterer Bereich auf dem Hof ist die Historische Schmiede. Alleine dieser Bereich erfüllt drei unterschiedliche Funktionen. Der Schmiederaum wird seit 2016 als Kursschmiede betrieben in der Freiformschmiedekurse und Messerschmiedekurse stattfinden. Die Schmiedekurse hat ab diesem Jahr Simon Hevicke als Schmied neu übernommen. Der andere Teil des Schmiedegebäudes ist seit 2012 ein Trauzimmer für standesamtliche Trauungen und zugleich seit 2015 ein Taufzimmer mit eigenem Taufbecken.
Der große Flurbereich im Hauptgebäude ist ein Ausstellungsbereich, der sich als KulturFlur über drei Etagen erstreckt und einen schönen Rahmen für immer wechselnde Ausstellungen bietet. Seit September 2018 gibt es auf dem Hof Viehbrook eine Kochschule, in der Kochkurse und Küchenpartys bis zu 20 Personen veranstaltet werde können.
Auch in diesem Jahr starten weitere neue Bereiche beziehungsweise sind es schon. Neu hinzukommen wird, dass der Schmiedegarten, ein überdachter 145 qm² großer Außenbereich, zukünftig für Freiluft-Veranstaltungen gemietet werden kann. Ein großer Raum im Obergeschoß wurde zu einem Coworking-Space umgenutzt und direkt darin integriert wird ein  Startup-Office mit vielen interessanten Angeboten für viele verschiedene Berufsgruppen und Gründer. In den Sommermonaten gibt es von Mai-September zusätzlich einen Coworking-Garden. Ebenfalls in diesem Frühjahr startet mit der „ZukunftsSchmiede“ ein Bereich, indem Ideenentwicklung, Beratung und Konzepterstellung für Vorhaben und Projekte im Ländlichen Raum angeboten werden. Und da das Jahr ja erst zwei Monate alt ist, werden auch in diesem Jahr noch weitere neue Bereiche auf dem Hof Viehbrook entstehen bzw. vorhandene Bereiche erweitert werden. Alle Bereiche des Hofes Viehbrook möchten wir Euch in den kommenden Wochen nochmal einzeln und etwas detaillierter vorstellen und freuen uns darauf mit Euch gemeinsam in die 20er Jahre zu starten.