Hof Viehbrook: Gestern - Heute - Morgen




16. August 2019 | 13:00 | Geschrieben von Janica Blunk

Neues Ausbildungs- und FöJ-Jahr gestartet

Am 01. August hat das neue Ausbildungs- und FöJ-Jahr auf dem Hof Viehbrook begonnen.

Der Hof Viehbrook ist seit 2010 eine anerkannte Einsatzstelle für das Freiwillige Ökologische Jahr. Jedes Jahr bietet der Hof jungen Menschen Platz für ein ökologisches Orientierungsjahr. Im Mittelpunkt stehen die Arbeit mit den Tieren und die Mitwirkung bei den pädagogischen Angeboten. Für’s Leben lernen, Erfahrungen sammeln und viele unvergessliche Erlebnisse mit Tieren und Menschen in der Natur.

Die bisherigen FöJler Lena und Christoph verlassen uns nach einem lehrreichen, durchaus anstrengenden aber auch spannenden  Jahr. Sie haben sich um unsere Tiere gekümmert, bei allen anfallenden Arbeiten auf dem Hof geholfen, während der Ferien- und Pädagogikprogramme unterstützt und die Kinder betreut und dabei hoffentlich einiges für sich selbst mitgenommen. Nun werden sich die beiden neuen Aufgaben zuwenden. Als neue FöJler auf dem Hof treten Paula und Ole in ihre Fußstapfen. Sie werden uns genau wie Lena und Christoph bei der täglichen Arbeit auf dem Hof begleiten.

Auch in unserem gastronomischen Bereich gibt es ein neues Gesicht. Eine neue Auszubildende im Bereich der Hauswirtschaft wird uns nun tatkräftig unterstützen. Christin stößt in ihrem 2. Lehrjahr zu unserem Team dazu und ist für die ländliche Hauswirtschaft mit den Bereichen Service, Küche, Reinigung und Wäschepflege mit zuständig.

Wir wünschen Christoph und Lena für ihre Zukunft alles erdenklich Gute und freuen uns, Paula, Ole und Christin auf dem Hof begrüßen zu dürfen und mit ihnen zusammen zu arbeiten.

Herzlich Willkommen!

 


15. August 2019 | 13:47 | Geschrieben von Janica Blunk

Der NDR zu Besuch bei den Hofwichteln

Am heutigen Donnerstag begleitete ein Filmteam des NDR unsere Hofwichtel und ihre Erzieherinnen durch einen typischen Tag im Naturkindergarten auf dem Hof Viehbrook.

Beim Eintreffen der Kinder regnete es ordentlich, weshalb das gemeinsame Frühstück kurzerhand in den überdachten und vor Wind geschützen Schmiedegarten verlegt wurde. Zuvor machten sich die Kleinen jedoch noch mit dem Equipment vertraut, das ihr heutiger Besuch mitgebracht hatte. Hierbei wurde eifrig diskutiert, ob das kuschelig flauschige Mikrofon eher einem Schaf, einem Hund oder doch tatsächlich eher einem Wischmop ähnelte.

Im Laufe des Tages nahm der Regen ab und wurde von trockeneren Abschnitten abgelöst. Ein Highlight für die Kinder an diesem Tag waren die vielen Pfützen, die nun überall zu finden waren. Perfekt ausgerüstet mit Gummistiefeln und Matschhosen war keine mehr vor ihnen sicher – ein riesiger Spaß für die Kleinen, die das wechselhafte Wetter ohnehin nicht störte.

Der NDR fing die tollen Bilder ein, drehte beim gemeinsamen Ernten von Kartoffeln und führte Interviews mit Kirsten Voß-Rahe, der Geschäftsführerin des Hof Viehbrook, sowie Marie Manke, der Leiterin des Naturkindergartens „Hofwichtel“ unter dem Träger der KitaNATURA.

Wir bedanken uns beim NDR und sind gespannt auf den Filmbeitrag. Der Sendetermin steht bisher noch nicht fest, wird aber zeitnah bekannt gegeben.

 


13. August 2019 | 9:20 | Geschrieben von Janica Blunk

Unsere Hofwichtel sind da

Seit gut eineinhalb Wochen ist der Naturkindergarten auf dem Hof Viehbrook in vollem Gang. Neun Kinder sorgen seither für buntes Treiben auf dem Hofgelände. In den nächsten Wochen kommen dann die anderen angemeldeten Kinder dazu. Die Naturgruppe hat insgesamt 18 Kindergartenplätze mit einer Betreuungszeit von 8-14 Uhr.

Die Gruppe trägt den schönen Namen „Hofwichtel“. Äußerst passend, wenn man bedenkt, dass ein Wichtel vor allem in den nordischen Sagen ein kleines Geschöpf ist, das Gutes tut, aber auch viel Schabernack im Sinn hat – genau wie unsere kleinen Hofwichtel, die nun bei uns auf dem Hof spielen, toben und entdecken.

Der Kindergarten im Grünen – ein Tag bei den Hofwichteln

Ein typischer Kindergartentag beginnt mit dem Eintreffen der Kinder. Jedes von ihnen hat einen Rucksack dabei, in dem es sein mitgebrachtes Frühstück transportiert. Wenn alle Kinder da sind, versammeln sie sich mit den drei Erzieherinnen zur Begrüßung. Auf rustikalen Holzklötzen sitzend wird ein Begrüßungslied geträllert, bei dem jedes Kind und jede Erzieherin namentlich begrüßt wird. Im Anschluss startet das gemeinsame Frühstück.

Nach dem Frühstück gibt es jeden Tag einiges zu entdecken. In der ersten Woche haben die Kinder mit Begeisterung die kleinen Ferkel begutachtet, auf dem Hügeln des Hofgeländes getobt und die Tiere gefüttert. Sie haben gemalt und gewerkelt, im Sand gebuddelt und jeden Tag neue tolle Sachen entdeckt.

Das Mittagessen kommt direkt aus der Küche des Hofes, wo es für die Kinder frisch und abwechslungsreich zubereitet wird. Bei gutem Wetter isst die Gruppe dann gemeinsam im Schmiedegarten, während die Schafe im Hintergrund blöken und die Ponys neugierig über das Gatter lugen.

Am frühen Nachmittag endet dann der Kindergartentag für die Hofwichtel. Die Kinder werden von ihren Eltern abgeholt und haben jeden Tag aufs Neue einiges zu erzählen.


2. August 2019 | 19:35 | Geschrieben von Kirsten

Wenn verirren Spaß macht: Maislabyrinth 2019 eröffnet

Wenn Verirren Spaß macht, ist das Maislabyrinth auf dem  Hof Viehbrook wieder geöffnet. Auch in diesem Jahr präsentieren wir Ihnen ein Familienerlebnis der besonderen Art. Draußen im Grünen zwischen meterhohen Maispflanzen umherirren, toben und das Mais-Quiz lösen.  Ab dem 1. August hat das Maislabyrinth geöffnet. Bis Ende September kann sich dann nach herzenslust darin verirrt werden.  Ein 2,5 Hektar großes Maisfeld und drei Meter hohe Maispflanzen lassen einen schon mal die Orientierung verlieren. Das Maislabyrinth ist immer Freitag bis Sonntag von 12-19 Uhr geöffnet. Gruppen können auf Voranemldung auch unter der Woche ins Labyrinth.  Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Eintrittspreise

Kinder: 3€          Erwachsene: 3,50€          Familienkarte: 10€