29. September 2017 | 10:57 | Geschrieben von Janica Blunk

Draußentag für Erzieher/innen – ein Rückblick

Am 27. September fand der Draußentag für Erzieher und Erzieherinnen auf dem Hof Viehbrook statt. Veranstaltet wurde dieses Fortbildungserlebnis für pädagogische Fachkräfte vom Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume (BNUR) mit Leiterin Anne Benett-Sturies.

Mehr als 100 Fachkräfte nahmen an der Fortbildung teil, um sich neue Anregungen und Impulse zu holen, wie man Kindern im Alter von zwei bis fünf Jahren den Umgang mit der Natur näher bringen kann. Zu Beginn der Veranstaltung begrüßten Anne Benett-Sturies und Kirsten Voß-Rahe vom Hof Viehbrook die zahlreichen Teilnehmer auf der alten Diele. Im Anschluss daran stimmte Bettina Kühnast von der Leuphana Universität Lüneburg mit ihrem Impulsvortrag „Bildung für eine nachhaltige Entwicklung: Ihr Wegweise für Wertevermittlung und Methodenauswahl“ auf den Tag ein.

Anschließend ging es für alle an die zahlreichen und vielfältigen Lernstationen. Eine Besonderheit hierbei war auch die rege Teilnahme namenhafter Institutionen am Draußentag. So stellten u.a. die Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein, der Wildpark Eekholt, der Erlebniswald Trappenkamp und viele andere Lern- und Kreativstationen bereit. Schnecken, Streuobst, Wald und Gewässer – eine Vielzahl an Ideen und Impulsen für die spielerische und forschende Wissensvermittlung an Kinder nahmen die Teilnehmer für sich mit.

Zum Ende konnten die Erzieher und Erzieherinnen dann noch ein Teilnahme-Zertifikat mitnehmen. Veranstalter und Teilnehmer sind sich einig – für alle war der Draußentag für Erzieher und Erzieherinnen 2017 ein rundum gelungener und impulsgebender Tag.

Am Samstag, den 30. September, findet der Draußentag für Lehrkräfte statt.