12. Oktober 2010 | 22:14 | Geschrieben von Mats und Jörn

Neues Nachtquartier für Joulantes Ferkel

Inzwischen sind die Ferkel unserer Zuchtsau Joulante schon ziemlich groß geworden. Weil Joulante Ihre „Kleinen“ aber nachts nicht in der gemeinsamen Hütte schlafen lässt, müssen sie immer vor der Tür übernachten. Meistens liegen sie, eng zusammengekuschelt, direkt davor. Bei den momentanen Temperaturen ist das noch kein Problem, aber wenn es in den nächsten Wochen langsam kühler wird, sollen es auch die drei Ferkel schön warm haben. Deshalb wurde gestern entschieden, dass die drei eine eigene Hütte bekommen sollen. Kein Problem für Haus- und Hofmeister Achim und Hoftischler Dieter: Die Pläne waren schnell gemacht und die beiden machten sich direkt an die Arbeit. Schon wenige Stunden später war der „Rohbau“ der neuen Ferkelhütte soweit fertiggestellt. Morgen oder übermorgen wird dann die gesamte Hütte fertig sein und die Ferkel können in ihr neues, warmes Nachtquartier umziehen. Na dann „Gute Nacht!“