7. September 2010 | 0:45 | Geschrieben von Kirsten

Feld- und Hoftag 2010

Bei wunderschönem Spätsommerwetter fand der 2. „Feld- und Hoftag“ auf dem Hof Viehbrook statt. Reges Treiben und ein ganz buntes Programm herrschte den ganzen Sonntag über auf dem Hof. Die Interessensgemeinschaft historischer Landmaschinen hat mit vielen alten Pflügen den Acker umgepflügt und ihn auf diesem Wege für die neue Aussaat vorbereitet. Anschließend wurden mit Hilfe eines historischen Dreschkastens die Gaben, die vor zwei Wochen auf dem Roggenfeld mit einem alten Selbstbinder gebunden worden, weiterverarbeitet. Das macht zwar viel Lärm und staubt ganz gewaltig, es ist aber zugleich eine riesengroße Freude dabei zuzusehen. Die Theatergruppe des Viehbrooker Landtheaters hat erneut ihr Stück der „Schatz vom Viehbrook“ aufgeführt.

Zugleich gab es viele verschiedene Mitmach- und Bastelaktionen: Hagebutten-Tiere und dekorative Strohkränze konnten gebastelt werden, Kinder wurden geschminkt und Luftballon steigen gelassen. Bei einer kleinen Viehauktion wurden einige Nachwuchs-Tiere des Hofes versteigert. Hühner wurden von den Besuchern ersteigert und auch ein kleines Ferkel vom aktuellen Bentheimer-Schweine-Nachwuchs. Das junge Schweinchen ersteigerte der kleine Mags gemeinsam mit seinen Eltern. In sieben Wochen wird er sein kleines Sauferkel abholen und es bezieht sein neues zu Hause auf dem Resthof seiner Großeltern.

Bei Kartoffelsuppe, die von den Mitgliedern des Viehbrooker Landleben e.V. zubereitet wurde, bei Kaffee und Kuchen im Backhaus, bei Currywurst, Pommes und Getränken konnte sich zwischen den ganzen Aktionen gestärkt werden. Es war rundum ein sehr schöner und gelungener Tag auf dem Lande mit vielen Besuchern, der anschließend am Abend ländlich, rustikal ausklang.