19. Januar 2010 | 15:50 | Geschrieben von Malte

Chefin außer Haus!

Das erste Wochenende auf der „Grünen Woche“ in Berlin ist für die erste Delegation aus Viehbrook vorbei. Am vergangenen Freitag haben sich Kirsten und Christian auf den Weg in die Hauptstadt gemacht. Doch eines ließen sie zuhause: Die Arbeit! Obwohl das nicht ganz stimmt, denn auch in Berlin gab es jede Menge Arbeit. Die ersten Materialien wurden nach Berlin gebracht und die ersten Gespräche wurden geführt. Zugleich war der Hof am Ländertag auf der Bühne mitbeteiligt.

Die Arbeit zuhause wurde in dieser Zeit von anderen übernommen, doch keinesfalls von Fremden. Kirstens Mutter Heidi und ihr „persönlicher Assistent“ Malte versorgten morgens und abends die Tiere. Und die Tiere kamen dabei keineswegs zu kurz. Wie jeden Sonntag gab es für jedes Tier eine Extra-Portion Müsli-Futter.

Seit heute ist Kirsten zurück in Viehbrook und kümmert sich wieder um die Tiere, doch schon am kommenden Wochenende reist sie noch einmal nach Berlin. Diesmal wird die Delegation aus Viehbrook aber etwas größer sein. Zusätzlich zu der „Arbeits-Crew“ die am kommenden Wochenende eigene Aktionen auf dem Stand durchführen wird, kommen noch weitere Gäste mit. Aber auch in dieser Zeit kann und wird der Hof nicht völlig verweist sein. Zum einen müssen die Tiere versorgt werden und auch die „Heimatredaktion“ der Viehbrooker neuesten Nachrichten wird besetzt sein und über alles was sich so tut berichten.

Das Wochenende verlief ganz nach dem Motto: „Ist die Chefin aus dem Haus, tanzen die Schweine auf der Bande!“