7. Juni 2009 | 23:03 | Geschrieben von Kirsten

Schulklasse auf dem Hof!

img_1802Übers Wochenende hatten wir eine ganze Schulklasse auf dem Hof zu Gast. Die 4. Klasse aus Neumünster war gekommen, um das Abschlußwochenende ihrer gemeinsamen Grundschulzeit auf dem Hof zu verbringen. img_1803Und auch wenn sich auf dem Hof vieles erst noch im Aufbau befindet, ist doch schon einiges vorhanden, um ein erlebnisreiches Wochenende dort zu verbringen.

img_1824Auf die Schüler, die gemeinsam mit ihrer Lehrerin und einigen Eltern angereist waren, wartete ein buntes Programm. Nach der Ankunft am Mittag wurde nach der Begrüßung erstmal das Nachtquartier bezogen. Denn geschlafen werden sollte im Pferderstall. In den großen Boxen ist genügend Platz für eine ganze Schulklasse und die Pferde sind während der Sommerimg_1839monate Tag und Nacht auf der Weide. Nachdem die Pferdeboxen bezogen waren, wurde der Hof erst einmal gemeinsam erkundet. Die Tiere des Hofes wurden begrüßt und die ersten Bekanntschaften geschlossen.

img_1930Nach dem Hofrundgang begannen nach einer kleinen Stärkung die Nachmittags-Aktionen. Auf dem Programm standen die Themen „Kräuter“ und „Pferde“. img_1948Frische Kräuter wurden im Garten mit allen Sinnen erlebt und anschließend wurden selber Tontöpfe gestaltet uimg_1847nd Kräutersaat darin ausgesäht. Die Pferde wurden geputzt, geführt und jeder hatte die Möglichkeit selber auf dem Rücken der Pferde eigene Reiterfahrungen zu machen.

Trotz des „anstrengenden“ Nachmittagsprogramms war anschließend noch genügend Elan bei den Schülern vorhanden, um auf den Flächen rund um den Hof zu spielen und zimg_1987u toben. Vor dem gemeinsamen Grillen am Abend wurde allerdings auch noch von den Schülern selber verschiedene Kräuterspeisen dafür vorbereitet. img_2078Danach wurde sich noch auf die Suche nach einem Schatz begeben, bevor gemütlich am Lagerfeuer bei Stockbrot der Abend ausklang.

Am nächsten Morgen stand nach einer etwas „kühlen“ Nacht im Pferdestall die gemeinsame Versorgung der Tiere an.img_2099 Trotz Regen mußten am Morgen die Tiere versorgt werden. Diese freuten sich sehr über die herzliche Morgenfütterung und genossen sehr, das sie nicht nur gefüttert, sondern währendessen auch gleich von vielen Händen gestreichelt wurden. img_2108 Nachdem die Tiere versorgt waren, stand die eigene Fütterung auf dem Programm und bei einem ausgiebigen Frühstück in der warmen Stube wude sich wieder gestärkt. Und img_2142dann war auch schon wieder das Zusammenpacken der Sachen angesagt. Ein aufregendes und erlebnisreiches Wochenende für uns alle ging somit zu Ende.