3. August 2008 | 22:49 | Geschrieben von Kirsten

Neue Tiere!

img_0017img_0010Auf unserem Hof gibt es mal wieder neue Tiere. Hinzugekommen sind drei Thüringer Waldziegen und ein Bentheimer-Sauferkel.Die Ziegen haben teilweise einen sehr weiten Weg hinter sich. Unser neuer Ziegenbock und eine eineinhalbjährige Ziege haben wir aus Nordrhein-Westfalen geholt. Eine weitere halbjährige Ziege hat uns der Tierpark Warder von Föhr mitgebracht. Dieser Aufwand war nötig, denn Thüringer-Waldziegen bekommt man nicht an jeder Ecke gekauft. Sie zählen ebenfalls zu den bedrohten Haustierrassen und bundesweit gibt es nur noch ca. 800 Tiere dieser Rasse. Diese sind nicht gerade in Norddeutschland zu finden. In Schleswig-Holstein gibt es ohne unsere Tiere nur 11 registrierte Thüringer-Waldziegen.

Auch sehr selten und stark vom Aussimg_0013terben bedroht sind die bunten Bentheimer-Schweine. Wir haben seit fast einem Jahr unsere Sau „Jolante“. Jetzt ist eine weitere Sau dazugekommen. Zur Zeit ist sie eher noch ein Sauferkel, was man leicht auch am Größenunterschied erkennen kann. Am Anfang haben sich die beiden gar nicht gut vertragen. Jolante betrachtete die neue Sau als Eindringling. Aber das dauerte nur ein paar Tage und jetzt verstehen sich die beiden schon prächtig. “ Betty“ haben wir die neueimg_00121 Sau getauft. Gemeinsam mit Jolante soll Betty in Zukunft für Schweine-Nachwuchs auf unserem Hof sorgen. Zur Zeit sind beide noch nicht groß genug dafür. Sie müssen im „Nautursprung“ gedeckt werden, denn für unsere „alten“ Haustierassen gibt es kein Sperma von der Besamungstation. Dafür sind sie zu selten. Da wir selber keinen Eber dieser Rasse haben, werden wir sie zum Decken in den Tierpark Warder bringen. Für Jolante haben wir dafür schon einen Termin vereinbart: Im kommenden Janunar wird es soweit sein. Jetzt müssen wir dort nur noch den richtigen Eber für sie auswählen.. .